Events

Blicke lenken, Impulse geben und im Betrachter die Lust zum Hinsehen erwecken – das sind meine Leitgedanken, wenn es um das Erlebnis geht.

Durch ungewohnte Kombinationen neue Perspektiven erschließen – das ist das Konzept „Dialog der Künste„, welches ich unter anderem mit der Schauspielerin Marita Breuer (Käthe Kollwitz und Paula Modersohn-Becker im Käthe Kollwitz Museum und Museum Ludwig, Die Frau im Symbolismus im Wallraf-Richartz-Museum, Engel im Museum Schnütgen) und mit dem Kollegen Markus Juraschek-Eckstein (Expressionismus, Dada, Publikumsbeschimpfung im Museum Ludwig, Max Ernst Lewis Carroll und Dali Dante) für verschiedene Museen und Bildungseinrichtungen durchgeführt habe.

Moderation ist in meinen Augen eine ganz wichtige Vermittlungsarbeit. Es kommt darauf an, die richtigen Fragen zu stellen und Akzente in einem Gespräch zu setzen. Besondere Freude haben mir Künstlergespräche mit Kölner Künstlern (Georg Gartz, Götz Sambale, Michael Bleyenberg; für die Kölner Museen Marcel Odenbach, Peter Mönnig, Thomas Baumgärtel; beim Museum Litterale im Museum Schloss Morsbroich Michael Schoenholtz und Jürgen Becker im Rahmen von „Ein Buch für die Stadt – Schnee in den Ardennen)

LStA-Litterale-nur Bild

Mit der Kombination von Livetalk und Streaming habe ich neue Wege der Vermittlung im Programm der Sonderausstellung „Art Spiegelman“ im Museum Ludwig beschritten.

Das von mir entwickelte  „Kunstmahl“ verbindet Kunstvermittlung mit Genuss. Eine Kombination, die alle Sinne berührt und dadurch die hohe Kunst der Vermittlung ist! Für einige Themen-Abende habe ich Drehbücher verfasst und sie als Programm-Angebot zur Besucher-Bindung erprobt:

Daniel Andone als Toulouse-Lautrec

picasso

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.